Mit Johann Sebastian Bach um 13 Uhr erhalten die täglichen Konzertreihen ihre Grundlage. Ein Tonsetzer, ein Farbsetzer, oder jemand, der Volumina setzt, sie arbeiten mit den gleichen Mitteln: den aus Zahlen geborenen Proportionen und Strukturen .

 

In den 15 Uhr Konzerten tritt das Klavierduo Helling / Krautkrämer auf. Sie führen eine neu einstudierte Sonate von Mozart auf und greifen am Sonntag wieder auf Schubert zurück, dessen Sonate Opus posth. 144 D 947 sie bereits im Jahr 2017 hier spielten.

 

Als Vorbereitung dazu spiele ich am Freitag um 15 Uhr die Klaviersonate KV Nr. 333 von Mozart, die bei aller scheinbaren Naivität und Einfachheit ihre dramatischen Wendungen hat.